Paarberatung/Paartherapie

Ein Gedicht von Erich Kästner illustriert treffend wie eine Beziehung, die mit Hoffnungen und Wünschen begann, und die «ein Leben lang halten würde» enden kann wenn sie nicht gepflegt wird:

Als sie einander acht Jahre kannten (und man darf sagen, sie kannten sich gut),
kam ihre Liebe plötzlich abhanden. Wie anderen Leuten ein Stock oder Hut.
Sie waren traurig, betrugen sich heiter, versuchten Küsse, als ob nichts sei,
und sahen sich an und wussten nicht weiter.
Da weinte sie schließlich. Und er stand dabei.
Vom Fenster aus konnte man Schiffen winken.
Er sagte, es wäre schon viertel nach vier und Zeit Kaffee zu trinken.
Nebenan übte ein Mensch Klavier.
Sie gingen ins kleinste Cafe am Ort und rührten in ihren Tassen.
Am Abend saßen sie immer noch dort.
Sie saßen allein, und sie sprachen kein Wort und konnten es einfach nicht fassen.

Vielleicht sind Sie in einer ähnlichen Situation, dann lassen Sie Ihren Partner wissen, was Sie bewegt! Seien Sie mutig, und erzählen Sie ihrem Partner von ihren Gefühlen. Als Paartherapeut begleite und unterstütze ich Sie auf der Suche nach neuen Lösungsmöglichkeiten und Entwicklungswegen in Ihrer Paarbeziehung oder aber auch vor, während und nach einer Zeit der Trennung und des Abschiednehmens. Auch wenn es nicht einfach ist und eine ehrliche Aussprache Überwindung kostet, so bringt Ihnen eine Paarberatung ihren Partnern näher und belebt die Beziehung!

Wo ist Systemische Paartherapie und Paarberatung hilfreich?
Bei allen lang andauernden Schwierigkeiten und Problemen, die sich innerhalb einer Ehe oder Partnerschaft zugespitzt haben, ist Systemische Paarberatung und Eheberatung hilfreich:

  • wenn sich ein Paar auseinander gelebt hat, kaum mehr Gemeinsamkeiten pflegt und sich ein langes Schweigen eingestellt hat
  • wenn ein Paar sich nicht mehr verständigen kann und Kommunikationsprobleme hat
  • wenn ein Paar in eskalierende Auseinandersetzungen verstrickt ist
  • wenn permanente Verletzungen und gegenseitige Abwertungen geschehen
  • wenn einer oder beide bestimmte Aspekte der Partnerschaft als unbefriedigend erleben
  • wenn die Rollenaufteilung von einem der Partner als nicht mehr passend erlebt wird
  • wenn sexuelle Schwierigkeiten oder sexuelle Unlust entstanden sind oder wenn keine Sexualität mehr gelebt wird

Bei akuten Partnerschaftskrisen:

  • wenn äussere Ereignisse eine Veränderung der Partnerschaft notwendig machen
  • Untreue und Außenbeziehung
  • Trennungsgedanken eines der Partner
  • Trennungsberatung, wenn beide die Trennung wünschen und ein guter Weg gesucht wird
  • Geburt eines Kindes
  • Wohnorts- oder Arbeitsplatzwechsel
  • Zusammenbleiben oder Trennung?

Eine Paartherapie kann auch dem Zweck dienen, herauszufinden, ob man zusammenbleiben oder sich trennen will. Bei sehr unterschiedlichen Ausgangslagen ist es schwierig, eine Paarberatung zu machen z.B. wenn der eine Partner sich trennen, der andere aber die Beziehung retten will. In diesem Fall kann es auch Sinn machen, dass vorerst ein Partner allein in die Beratung kommt, um mit dem Therapeuten das Vorgehen zu besprechen.